MIOS Fleischwaren GmbH

Grillfleisch

MIOS Fleischwaren GmbH

MIOS Fleischwaren GmbH - Profil

Die MIOS Großhandel GmbH und die MIOS Fleischwaren GmbH gehören zu den führenden Anbietern im Cash und Carry Handel. Zu unseren Kunden gehören die gehobene Gastronomie und Hotellerie, Schnellrestaurants, Conveniencestores, Imbissbetriebe, Fleischerfachgeschäfte, Großküchen, Kantinen, Großverbraucher und Caterer.

Unsere Fleischfachabteilungen bieten Ihnen ein hochwertiges und umfangreiches Fleisch - und Fleischwarensortiment!

Wir führen für Sie eine vielfältige Auswahl an Groß- und Teilstücken von Schweine-, Rind-, Kalb-, Geflügel- und Lammfleischartikeln, frisch und tiefgekühlt in allen Größenordnungen.

Nach Ihrem Bedarf und Ihren Wünschen portionieren, marinieren und pökeln wir erstklassige Fleischqualitäten zur vollen Zufriedenheit Ihrer Kunden und Gäste.

In unserer Wurstabteilung finden Sie klassische Produkte aus Ihrer Region sowie ein internationales Spezialitätensortiment in Selbstbedienung.

Neben unserer großen Produktauswahl steht Ihnen unser fachmännischer Service für sämtliche Fragen rund um das Thema Fleisch und Wurst zur Verfügung.

Unsere Fachleute beraten Sie gerne!

Wir freuen uns auf Ihren Besuch im MIOS Großmarkt!

Unsere Partner (bitte klicken)

Unser Partner und Hauptlieferant ist die Bauerngut Fleisch-und Wurstwaren GmbH, eine 100%ige Tochter der EDEKA Minden-Hannover.

Mit drei Fleischwerken, in Bückeburg (Niedersachsen) , Frysoyte (Niedersachsen) und Könnern ( Sachsen – Anhalt) gehört unser Partner zu den leistungsfähigsten Anbietern der deutschen Fleisch-und Wurstwarenbranche!

Wir führen in Kürze neu in unserem Sortiment, in allen EDEKA C+C Großmärkten MIOS:

Das Bauerngut Markenfleischprogramm

Fleisch ist ein unverzichtbarer Teil unserer Esskultur. Es steht für Tradition und Lebensqualität.

Fleisch ist aber noch mehr. Es versorgt unseren Körper mit lebenswichtigen Vitaminen und Mineralstoffen. So sind Schnitzel, Wurst und Co. zum Beispiel eine besonders gute Quelle für Vitamine der Gruppe B. Darüber hinaus liefert Fleisch hochwertiges Eiweiß, das reich an lebensnotwendigen Aminosäuren ist. Auch Mineralstoffe und Spurenelemente sind im Fleisch reichlich vorhanden. Das macht Fleisch zu einem wichtigen Nährstofflieferanten für unsere Ernährung.

Aber wie wird ein Naturprodukt zu einem Lebensmittel, das Sie mit Überzeugung einkaufen können?

Nur verbindliche Richtlinien für alle, die an der Erzeugung, Vermarktung und an dem Verkauf von Lebensmitteln beteiligt sind, schaffen Transparenz und Vertrauen. Das QS - Prüfsystem und die zusätzlichen EDEKA- Vorgaben sorgen genau dafür. Experten aus der Praxis arbeiten täglich in dem Kontrollsystem mit und überwachen die Einhaltung der Vorgaben. Vom Feld bzw. Stall bis in Ihre EDEKA- Einkaufsstätte- sozusagen von der Forke bis zur Gabel. Aber auch die sensorische Qualität der Produkte muss stimmen und wird deshalb regelmäßig von der Deutschen Landwirtschafts-Gesellschaft e.V. (DLG) in Frankfurt am Main geprüft. Darüber hinaus werden die spezifischen EDEKA- Kriterien durch das SGS – INSTITUT FRESENIUS in zusätzlichen Audits überprüft.

Diese zentralen Bausteine des BAUERNGUT- Markenfleischprogramms hat die EDEKA Minden-Hannover in der 7 Punkte-Garantie zusammengefasst:

Die hohe Güte von Bauerngut Fleisch beruht auf einem umfassenden Qualitätsprogramm. Dieses ist für alle Stufen der Produktion bis zum Handel verbindlich und nachprüfbar. Das bedeutet im Einzelnen:

1. gesicherte Qualität

2. Futtermittel und Tierernährung

3. Aufzucht und Herkunft

4. Tierschutz und Tiergesundheit

5. Fachgerechte Verarbeitung - DLG prämiert

6. Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser

7. Exklusiv bei EDEKA

1. gesicherte Qualität

Die Produktion, Verarbeitung und Vermarktung von Fleisch- und Wurstwaren ist ein komplexer Prozess, an dem die Betriebe der Stufen Futtermittel, Landwirtschaft, Schlachtung und Zerlegung, Verarbeitung sowie der Lebensmitteleinzelhandel beteiligt sind. Gemeinsam bilden sie die Lebensmittelkette, in der im Interesse größtmöglicher Lebensmittelsicherheit stufenübergreifend zusammengearbeitet wird.

Die am BAUERNGUT- Markenfleischprogramm beteiligten Unternehmen führt die EDEKA Minden-Hannover zusammen. Die Unternehmen haben sich vertraglich verpflichtet, die Anforderungen des stufenübergreifenden QS- Systems und des EDEKA- Konzeptes zu erfüllen:

• 1. Eigenkontrolle der beteiligten Betriebe nach definierten Anforderungen

• 2. Neutrale Kontrolle der Anforderungen durch unabhängige Institute

• 3. Übergeordnete Kontrolle durch SGS – INSTITUT FRESENIUS

Dies ist die Basis für das BAUERNGUT- Markenfleischprogramm. Die transparente und durchgängige Überwachung entlang der Herstellungs- und Vermarktungskette reicht vom Feld bzw. Stall bis in Ihre EDEKA - Einkaufsstätte!

2. Futtermittel und Tierernährung

Am Anfang der Lebensmittelkette stehen die Futtermittel für die Tiere. Entscheidend für die Deckung des Nährstoffbedarfs und damit für die Gesundheit und Leistung der Tiere ist die Zusammensetzung der Futtermittel.

Zur Fütterung wird größtenteils Futter verwendet, das auf dem eigenen Hof hergestellt wurde. Bei Bedarf können weitere Futtermittel zugekauft werden. Das QS - Prüfsystem sorgt dafür, dass sich der Landwirt auf die Qualität dieses zugekauften Futters verlassen kann. Deshalb beginnen die QS - Kontrollen schon im Futtermittelwerk.

Die Anforderungen an die Futtermittelbetriebe sind klar formuliert:

  • Die Futtermittel müssen spezifisch auf die jeweilige Tierart und den Verwendungszweck zugeschnitten sein. Es besteht die verpflichtende Teilnahme der Systempartner an einem Futtermittel- Monitoring. Dies dient der Überwachung der Einhaltung von Grenz- und Richtwerten für Mykotoxine, Umwelttoxine, Pflanzenschutzmittel, Mikroorganismen oder Schwermetalle.

  • Die Futtermittel werden regelmäßig auf unerwünschte Bestandteile untersucht.

  • Die Untersuchungsergebnisse müssen in eine zentrale Datenbank eingegeben werden.

  • Mögliche Abweichungen werden hier schnell erkannt und es können sofort Maßnahmen zur Beseitigung des Fehlers ergriffen werden.



Die umfassende Kontrolle aller Futtermittel trägt ebenfalls zum Tierschutz bei, denn sie vermindert das Risiko von Qualitätsmängeln und unerwünschten Stoffen im Futter.

Für die Sicherheit und Transparenz ist es wichtig, dass die Herkunftssicherung bei den eingesetzten Futtermitteln gewährleistet ist. So müssen der Hersteller und auch der Landwirt den Weg des Futtermittels im QS- System nachvollziehbar dokumentieren.

3. Aufzucht und Herkunft

Bei der Herstellung von hochwertigen Nahrungsmitteln arbeiten heutzutage viele verschiedene Stufen Hand in Hand. In einer modernen Arbeitsteilung übernimmt der Landwirt die Aufzucht und Pflege der Tiere.

Zusätzlich zu der Prüfung der korrekten Futtermittel wird im QS- System auch der einwandfreie bauliche Zustand der Betriebe kontrolliert. Zu den Prüfkriterien zählen u.a. die Beschaffenheit der Böden, ein ausreichendes Flächenangebot, tierartgerechte Beschäftigungsmöglichkeiten, ausreichende Beleuchtung, Stallklima und Temperatur.

Weiterhin verpflichtet sich der Landwirt zu einem dokumentierten Eigenkontrollsystem mit je nach Tierart spezifischen Schwerpunkten. Damit ist das, was für den Landwirt gute fachliche Praxis bedeutet, mit Hilfe des QS- Prüfsystems nachweisbar. Zudem muss jeder Landwirt im Rahmen der betriebseigenen Kontrollen seine Tiere durch einen Tierarzt betreuen lassen. Dieses Betreuungsverhältnis muss durch einen schriftlichen Vertrag vereinbart sein. Entscheidend für die Teilnahme am BAUERNGUT- Markenfleischprogramm ist die Mast in Deutschland. Um kurze Transportwege sicherzustellen, legen wir im BAUERNGUT- Markenfleischprogramm Wert darauf, dass sich die landwirtschaftlichen Mastbetriebe im regionalen Umkreis zum Schlachthof befinden.

Mit unserem EDEKA- Herkunftssicherungssystem sind wir Vorreiter in der Lebensmittelkette. Jeder unserer mehreren tausend Partner auf der landwirtschaftlichen Stufe ist in unserer Datenbank hinterlegt.

4. Tierschutz und Tiergesundheit

Die Einhaltung der Tierschutzvorschriften ist Grundvoraussetzung für die Teilnahme an dem BAUERNGUT- Markenfleischprogramm der EDEKA Minden-Hannover.

Verstöße gegen die Tierschutzvorschriften werden im QS- Prüfsystem als K.O. behandelt, das bedeutet, dass der Betrieb die Prüfung nicht besteht. Erst nach Abstellung des Mangels und erneuter Kontrolle kann der Betrieb wieder am QS- System und somit am BAUERNGUT- Markenfleischprogramm teilnehmen.

Zu den kontrollierten Kriterien zählen unter anderem:

  • die Einhaltung der spezifischen Haltungsbedingungen bei Kälbern, Rindern und Schweinen

  • die Umsetzung aller gesetzlichen Hygienevorschriften

  • die Einhaltung der tierartspezifischen Vorschriften bei Transport und Schlachtung, insbesondere der stressfreie und gewaltlose Umgang mit den Tieren

  • der schonende Umgang mit den Tieren beim Transport und auf dem Schlachthof

  • die kurzen Transportwege, da nur Schlachthöfe zugelassen werden, die im regionalen Umkreis zu den Landwirten liegen

  • der Tierschutzbeauftragte auf jedem Schlachthof



Einen wichtigen Zusatzbeitrag zum Thema Tierschutz / Tiergesundheit leistet das QS-Salmonellenmonitoring. Hier werden Schweinemastbetriebe mit einem erhöhten Salmonelleneintragsrisiko identifiziert. Diese Betriebe werden insbesondere unter der Berücksichtigung der Haltungs- und Hygienebedingungen zur Umsetzung von Maßnahmen zur Bekämpfung der Salmonellenbelastung verpflichtet.

5. Fachgerechte Verarbeitung - DLG prämiert

Es liegt im Interesse von EDEKA, mehr Transparenz gegenüber den Verbrauchern vermitteln zu können und für einen nachvollziehbaren Warenfluss mit entsprechender Herkunftssicherung zu sorgen. Deshalb setzt das BAUERNGUT- Markenfleischprogramm auch bei der Verarbeitung, wie schon auf den vorgelagerten Stufen, auf das stufenübergreifende QS- Prüfsystem. Alle betriebsinternen Prozesse müssen den EDEKA- Anforderungen entsprechen. Erst dann darf die Ware verarbeitet und an die EDEKA- Märkte ausgeliefert werden. Somit ist auch der Herstellungsprozess von der Verarbeitung bis zur Ladentheke dokumentiert, kontrolliert und transparent.

Aber auch die sensorische Qualität der Produkte muss stimmen und wird deshalb regelmäßig von der Deutschen Landwirtschafts-Gesellschaft e.V. (DLG) in Frankfurt am Main geprüft. Die DLG ist eine der wichtigsten Organisationen, wenn es um die Bewertung von Lebensmitteln geht. Die DLG – Prüfung erfolgt anonym und wird von Experten aus Handwerk, Industrie, Wissenschaft und Lebensmittelüberwachung durchgeführt. Im Zentrum der Prüfung steht die sensorische Begutachtung. Diese wissenschaftlich abgesicherte Methode ermöglicht es, die Qualität von Lebensmitteln zuverlässig zu bestimmen. Dabei werden strenge Standards zugrunde gelegt, die über viele Jahrzehnte stetig weiterentwickelt wurden.

Dazu gehört eine sorgfältige Rohstoffauswahl genauso wie eine optimale Verarbeitung und Zubereitung. Nur wenn alles stimmt, kann ein Lebensmittel auch die Erwartungen des Verbrauchers an gute Qualität und Genuss erfüllen. BAUERNGUT Fleisch- und Wurstwaren erfüllen die Qualitätsstandards der DLG und werden regelmäßig prämiert.

6. Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser

Wenn Qualität nicht nur ein Schlagwort sein soll, dann muss sie auch nachprüfbar sein. Jeder einzelne Betrieb, der auf dem Weg des hochwertigen Produktes liegt, wird regelmäßig nach den Kriterien des QS- Prüfsystems kontrolliert. Die Einhaltung dieser Maßstäbe wird in jedem Betrieb dokumentiert und in den Warenbegleitpapieren vermerkt. Darüber hinaus werden durch das SGS – INSTITUT FRESENIUS in zusätzlichen Audits spezifische EDEKA- Kriterien überprüft.

So lässt sich jedes Stück des Weges nachvollziehen – vom Feld und Stall bis zu Ihrer EDEKA – Einkaufsstätte.

Das 4- stufige EDEKA- Prüfkonzept basiert auf folgendem Modell:

  • Zulassungsaudit (durch EDEKA)

  • zusätzliche KONTROLLEN von speziellen EDEKA- Anforderungen durch SGS - INSTITUT FRESENIUS

  • Neutrale Kontrollen im Rahmen von QS und dem internationalem Lebensmittelstandard (IFS) durch EN 45011 akkreditierte Prüfinstitute entlang der Lebensmittelkette

  • Eigenkontroll- Konzept (jeder Betrieb auf seiner Stufe)


Diese Verbindung aus hoher Eigenverantwortlichkeit der beteiligten Unternehmen und neutralen Kontrollen mit zusätzlicher, unangemeldeter Kontrolle durch SGS - INSTITUT FRESENIUS hat sich bestens bewährt und gibt Ihnen ein gutes Stück Verlässlichkeit.

7. Exklusiv bei EDEKA

Die Produktionsprozesse transparent zu machen, die Produktion sicherer Lebensmittel zu fördern, das Vertrauen der Verbraucher in die wertvollen Nahrungsmittel wie Fleisch- und Wurstwaren zu stärken, das ist das Ziel der EDEKA Minden-Hannover. Dabei kommt es genauso auf das einzelne wie auf alle an der Produktion beteiligten Unternehmen an. Jedes Unternehmen leistet einen entscheidenden Beitrag für die Qualität und Sicherheit eines Lebensmittels.

Nur durch höchste Anforderungen von Anfang an lässt sich ein Nahrungsmittel erzeugen, das höchste Qualität bietet – und damit höchsten Genuss.

Da zahlt es sich aus, dass auf jeder einzelnen Stufe – von der Produktion bis zum Verkauf in Ihrem EDEKA- Markt – die QS- Kriterien kontrolliert werden und zudem in zusätzlichen Audits die Einhaltung der EDEKA- Vorschriften für das BAUERNGUT- Markenfleischprogramm überprüft wird.

Erkundigen Sie sich in unseren Fleischfachabteilungen in Ihrem EDEKA C+C großmarkt Mios nach BAUERNGUT- Markenfleisch! Überzeugen Sie sich und Ihre Kunden von einer zarten, saftigen und vor allem aromatischen Fleischqualität!

Selbstverständlich beraten wir Sie gerne über die vielfältigen Verwendungsmöglichkeiten.

Bauerngut LOGO

Unsere Partner

Bauerngut von EDEKA

Bildergalerie Fleischtheken